Über mich

Meine Akupunkturausbildung begann bereits während meines Studiums mit samstäglichen Vorlesungen bei Prof. h.c. Dr. med. Klaus Hünten. Im Jahr 2006 konnte ich eine Akupunktur Famulatur am TCM Klinikum der Universität Fuzhou in der rheinland-pfälzischen Partnerprovinz Fujien in der VR China absolvieren und den Einsatz der Akupunktur bei stationären und ambulanten Patienten studieren. Nach Ende meines Studiums setzte ich meine Ausbildung bei der Deutschen Ärztegesellschaft für Akupunktur (DÄGfA) fort. Nach erhalt des A-Diploms erwarb ich die Zusatzbezeichnung Akupunktur. Derzeit befinde ich mich auf Ausbildungsgang zum „ Meister der Akupunktur (DÄGfA)“.

Ich behandele mittels Körperakupunktur, Trigger-Akupunktur, Ohrakupunktur und nach Yamamotos Neuer Schädelakupunktur (YNSA). Zusätzlich ergänze ich die Akupunkturbehandlung ggf.  durch Moxibustion, einer Wärmebehandlung, bei der medizinischer Beifuß über Nadeln oder Körperregionen abgebrannt wird. Auch Schröpfen kommt zum Einsatz zur Entspannung der Muskulatur.

Die Akupunkturbehandlung kennt keine Altersgrenze. Bei Säuglingen, kleinen und großen Kindern kann die Akupunktur genauso zum Einsatz kommen wie bei hochbetagten Menschen. Je nach Konstitution wird entschieden, welche Techniken und Nadeln zum Einsatz kommen. Das klären wir gemeinsam im Erstgespräch.

Seit 2017 halte ich regelmäßig Vorlesungen für Medizinstudierende zum Thema Akupunktur im Rahmen meiner Lehrtätigkeit für das Zentrum für Allgemeinmedizin und Geriatrie der Johannes Gutenberg-Universität, Mainz.

Bitte beachten Sie, dass die Akupunktur in unserer Praxis nur als Selbstzahlerleistung angeboten wird und nicht über Ihre Krankenkasse abgerechnet werden kann.

Scroll to Top